Kategorien

Tag des Zolls

Am 02. September 2017 findet von 10 bis 18 Uhr am Hamburg Cruise Center der “Tag des Zolls” statt.

Es handelt sich nicht direkt um ein Ereignis des Zollsports, da hier aber unser “Hauptsponsor” (im Sinne von: der Brötchengeber eines Großteils unserer Mitglieder) der Hausherr ist, möchten wir an dieser Stelle unseren bescheidenen Anteil zu dessen Öffentlichkeitsarbeit beitragen und hier zumindest kurz auf die Veranstaltung hinweisen und…

…den Flyer als PDF zum Download anbieten (klick)

Fußball: Saisonbeginn 2017 bei den Senioren

von Stefan Lorenz

Nach dem Gewinn der Hallenmeisterschaft ging es im März in freier „Wildbahn“ wieder los.

Praktisch ohne Neuzugänge, aber dennoch optimistisch startete man nahezu perfekt in die Saison.

Trotz vieler Absagen für die jeweiligen Spiele und eines kleinen Ausrutschers steht man an der Tabellenspitze der Seniorenstaffel und hat sich erneut für das Halbfinale im Pokal qualifiziert. Das Pokalspiel im Viertelfinale, gegen die Golden Oldies im Holsteinstadion in Quickborn, ist hierbei auch herauszuheben. Die Golden Oldies als Spitzenreiter der Parallelstaffel wurden in einem guten Spiel mit 4:1 besiegt.

Jetzt freuen wir uns auf die nächsten Aufgaben und die gemeinsame Zeit bei der 13. Deutschen Zollsportmeisterschaft in Wilhelmshaven vom 23.-24.06.2017.

Tabelle (Stand 02.06.2017)

Platz Mannschaft ST S U N Tore +/- Punkte
1 Hamburg Wasser/ Zoll 6 5 0 1 32 :8 24 15
2 Hochbahn Harburg 6 5 0 1 25 :20 5 15
3 Energiesportvereinigung Hamburg 5 3 0 2 22 :15 7 9
4 SG Airbus 4 2 0 2 13 :9 4 6
5 Otto 5 1 1 3 15 :17 -2 4
6 Postamt 13 / FA 1 6 1 1 4 7 :26 -19 4
7 Bundesverkehrsbehörden 4 1 0 3 3 :8 -5 3
8 Shell Deutschland Oil GmbH 4 1 0 3 9 :23 -14 3

Verschiedenes von den Schützen

Es gibt verschiedenes neues und berichtenswertes von den Schützen, die in dem angehängten PDF-Dokument zusammengefasst sind.

Inhalt:

  • Jährliche Mitgliederversammlung
  • 50. Freundschaftsschießen am 18.02.2017
  • Behörden- und Kameradschaftsschießen am 21.04.2017
  • Hamburgiade
  • Abschluß der Rundenwettkämpfe 2016/2017

Klicken Sie hier, um den Bericht herunterzuladen!

TT: Saisonsabschlussbericht der 3. Mannschaft

von Dieter Breuhahn

Die Saison 2016/2017 bestritten wir in der Staffel F 2. Leider zog gleich zu Beginn eine Mannschaft zurück, so dass nur 8 Teams am Start waren.

Die Hinrunde konnten wir recht erfreulich und überraschend mit zwei Siegen und einem sechsten Platz abschließen, womit wir die erfolgreichste Halbserie  seit mehr als 5 Jahren  erreicht hatten.

Unser Wunsch, dieses Ergebnis auch in der Rückrunde zu halten, blieb uns zunächst verwehrt – auch weil wir leider in einigen Begegnungen  auf Spieler verzichten mussten, die zeitgleich in der 2. Mannschaft ausgeholfen haben.

So schafften wir  in den ersten Spielen leider nur ein einziges Unentschieden. Dafür gelang unserer Mannschaft in den letzten beiden Spielen dann – nach einem extrem spannenden Finish – noch ein weiteres Unentschieden gegen die BSG von Hapag Lloyd und zum Abschluss ein 11:7-Sieg gegen die Mannschaft von Condor, gegen die unsere Mannschaft vorher noch nie gewinnen konnte.

So gelang am Ende immerhin noch ein 7. Platz in der Abschlusstabelle mit nur drei Punkten Rückstand auf die beiden davor platzierten Teams und einem deutlichen 5-Punkte-Polster auf den Achten.

Wieviel die insgesamt 8 Punkte möglicherweise wert sind, zeigt auch ein Blick auf die Parallelstaffel, in der insgesamt drei Mannschaften am Ende weniger Punkte bei mehr Spielen hatten. Wir sind nun gespannt auf die nächste Saison, wo die beiden Staffeln möglicherweise zusammengeführt bzw. neu strukturiert werden sollen.

Für die dritte Mannschaft waren in dieser Saison folgende zehn Spieler aktiv:

Thomas Bojahr, Dieter Breuhahn, Andreas Eckelt, Helmut Harck, Miroslaw Smazil, Wolfgang Müller, Jan Schulz, René Schulz,  Klaus-Dieter Sevke und  Lars Schweig.

Besonders zu  erwähnen ist  hier noch der Sportskamerad Smazil, der im unteren Paarkreuz das drittbeste Saisonergebnis aller Teilnehmer erreichte (14:5 Siege). Ebenfalls eine deutlich positive Spielbilanz konnte der Kollege Müller erreichen (12:8 Siege).

Wanderung durch die Quartiere der Hafencity

von Gerhild Grobys – mit Bildern von Susanne Kausch

Am 11. März diesen Jahres erwartete die Wandergruppe ein ganz besonderes Highlight: eine Wanderung durch die Quartiere der Hafencity.

Die Hafencity verwandelt sich zur Zeit unglaublich schnell und hält nahezu jeden Monat neue Überraschungen für den Besucher bereit. Wenn man aber längere Zeit nicht dort gewesen ist und diese Hafenregion noch so in Erinnerung hat, wie sie vor zwölf Jahren war, kommt man aus dem Staunen nicht heraus.

34 Wanderer trafen sich bei strahlendem Vorfrühlingswetter vor dem Hamburger Rathaus und wanderten unter der kundigen Führung von Uwe und Traute Hiller, den “Rundümwiesers ut Bardörp” am Kaiserkai und der Dalmannpromenade entlang bis zu den Marco-Polo- Terrassen. Von dort ging es weiter zum Leuchtturm des Nordens, der Elbphilharmonie, die wir auch von innen betrachten durften. Wir konnten uns von den gewöhnungsbedürftigen Stufen überzeugen und von oben den grandiosen Blick über die Stadt genießen. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, in einer Stadt, die man kennt, die einzelnen Gebäude und Plätze aus luftiger Höhe zu entdecken.

Nach einer Stunde ging es weiter zum Grasbrookpark und zur Überseeallee. Wir sahen die Hafenuniversität und den Baakenhafen und gingen schließlich durch den Lohsepark zum Maritimen Museum, wo uns ein kräftiges Mittagessen erwartete. Uwe Hiller, der einen kenntnisreichen Stadtführer abgeben könnte, erzählte uns, wie es einmal hier war und wie es in der Speicherstadt bald aussehen wird. Die – diesmal nur kurze – Wanderung von acht Kilometern verging wie im Flug, und wir waren uns einig, daß sich ein erneuter Besuch in der Hafencity in ein oder zwei Jahren unbedingt noch einmal lohnen würde.

Goldene Ehrennadeln des BSV

Am 21.02.2017 wurde Martin Laude im Rahmen der 61. Fußball-Spartenleiter-Versammlung in der BSV Geschäftsstelle mit dem Goldenen Ehrenabzeichen des BSV für seine Verdienste ausgezeichnet. Mit der Goldenen Ehrennadel werden Betriebssportler für ihre langjährigen, herausragenden, verdienstvollen, ehrenamtlichen Tätigkeiten als Funktionär in der Betriebssportgemeinschaft geehrt.

Martin Laude mit der Sportreferentin des BSV, Helga Fülscher

Martin Laude ist seit 1959 Mitglied in der SG Zoll. Aus gesundheitlichen Gründen  endete seine aktive Zeit als Fussballer bei „den Grünen“ nach nur 3,5 Jahren. Im Trikot dürften Martin somit die Wenigsten in Erinnerung haben. In Erinnerung sind und bleiben die 39 Jahre als Fußballobmann und die fünf Jahre als Vertreter des Obmanns. Im Bereich Fussball des Hamburger Betriebssports gibt es wohl kaum jemanden der Martin nicht kennt. Martin steht vor allem für Zuverlässigkeit, sowie einen sportlichen und fairen Wettkampf. Auch heute noch, ohne offiziellen Posten, ist Martin allgegenwärtig und lenkt die Geschicke „seiner“ Fussballer bei der SGZ.
Diese Verdienste sind auch dem BSV nicht verborgen geblieben, so dass Martin neben der silbernen Ehrennadeln aus dem Jahr 1989 nun auch die goldene Ehrennadel des BSV erhielt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die vielen Jahre voller Hingabe.
Diese achtenswerte Ehrung erhielt in unserer SGZ zuvor nur Rüdiger Schiemann im Jahr 2015. Rüdiger Schiemann ist seit 1977 Mitglied in der SG Zoll und seit 1989 Spartenleiter Leichtathletik und Mitglied im Vorstand.

Ehrungen im Rahmen der Mitgliederversammlung

60 Jahre Treue zum Verein: Jürgen Jönsson

Meyer-Lodding-Pokal für besondere Verdienste um den Verein: Marco Bruns

Mannschaft des Jahres (Gerd-Lübberstedt-Pokal): Fußball Alte Herren Zoll/HW

40jährige Treue zum Verein: Anneliese Kranz

Die SGZ trauert um Adolf Riege


Fussball: Preisskat

von Stefan Roloff

Am Freitag, den 03.02.2017 hielt die Fussballabteilung der SGZ im Dienstgebäude des Hauptzollamts Hamburg-Stadt ihre turnusmäßige Jahresversammlung ab. Der 1. Obmann berichtete den Anwesenden über das abgelaufene Sportjahr 2016 und gab einen Ausblick für die neue Saison. Im Anschluss fand der traditionelle Preisskat statt.

Bei dem alljährlichen und beliebten Preisskat sind viele Familien oft mehrfach vertreten.

Eine Besonderheit war in diesem Jahr allerdings die Teilnahme von 3 Generationen der Familie Eckelt. Zum direkten „Familienduell“ kam es an diesem Tag aber nicht, da die Tischkonstellationen durch das Los entschieden wurden. Mit einer Rekordbeteiligung von 30 Spielern (29 Herren und 1 Dame) ging es an die Tische. Gespielt wurden 2 Runden a 24 Partien. In der Pause konnte sich jeder noch einmal stärken, da auch für das leibliche Wohl gesorgt war.

Am Ende siegte Lennart Schwanke souverän mit über 2.500 Punkten. Bei der Siegerehrung wurden die Fleischpreise, wie beim Preisskat üblich, unter den vorderen Plätzen verteilt. Aber auch die hinteren Plätze konnten sich über Sachpreise freuen.

Ein großer Dank geht an Martin Laude als Ausrichter, welcher mit großer Hingabe die Preise sowie die Verpflegung organisiert hat und somit den Abend gelingen ließ.

Im Jahr 2018 heißt es dann hoffentlich wieder: „Achtzehn hat man immer.“

Fußball: Senioren sind Hamburger Hallenmeister 2017

von Stefan Lorenz

In der Endrunde um die Hamburger Hallenmeisterschaft spielten die Senioren am 18.02.2017 groß auf. In der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule

gaben sich die etwas reiferen Herren die Ehre. Verlief die letztjährige Endrundenteilnahme noch glücklos, so verwiesen „die glorreichen Sieben“ (Ehlers, Hettergott, Labus, Lorenz, Petrovic, Nevole und Seeliger) in diesem Jahr die anderen Mitstreiter auf die Plätze.

In einem gut besetzten Teilnehmerfeld wurden vier Siege und zwei Unentschieden erzielt.

Abschlusstabelle:

Zoll/Hamburg Wasser       5:0     14

Reemtsma/Rapid               6:2     12

Signal Iduna                        6:3     11

Gruner & Jahr                     7:4       9

Airport Hamburg                8:6       8

Hochbahn Harburg            2:7       4

Bezirksamt Altona             1:13     0