Kategorien

Schießen: Informationsbericht zum Freundschaftsschießen mit dem SV Neugraben-Scheideholz

Am 08.02.2020 waren die Schützen der Sparte Schießen zum Freundschaftsschießen bei den Schützen des Schützenverein Neugraben – Scheideholz, eingeladen. Seit 1965 findet jährlich dieses Treffen im Wechsel statt. Es wird in den Disziplinen Luftgewehr Auflage und Luftpistole, je 40 Schuss geschossen. An den Start sind 13 Schützen vom SV Neugraben-Scheideholz und 8 Schützen der SG Zoll Hamburg angetreten. Der Wettkampf war bis zum Schluss spannend. Der beste Luftgewehr-Auflageschütze kam vom Schützenverein Neugraben-Scheideholz. Mit 393 Ringen hat Michael den Pokal für Luftgewehr-Auflage erkämpft. Petra hatte ebenfalls 393 Ringe, wobei die letzte Serie schlechter ausgefallen ist. Bei den Luftpistolenschützen konnten die Schützen der SG Zoll den Pokal erringen. Den Wanderpokal und den Gesamtsieg mit 2896 Ringen, haben die Schützen der SG Zoll Hamburg erkämpft. An den Gastgeber und der Gastronomie, nochmals einen herzlichen Dank für die gute Vorbereitung und Betreuung. Für das nächste Freundschaftsschießen 2021 hat die Sparte Schießen der SG Zoll, eingeladen.

 

                                                        

                                                   An alle Schützen, „gut Schuss“.

 

Spartenleiter Schießen der SG Zoll Hamburg   

Info-Bericht über die Mitgliederversammlung mit Grünkohlessen und Pokalschiessen

Die Veranstaltung der Sparte Schießen fand wie gewohnt in Rahlstedt am 11.01.2020 statt und wurde mit einem rustikalen Frühstück eröffnet. Durch den Spartenleiter wurde anschließend ein Jahresrückblick für die Mitglieder gegeben. Für das Jahr 2020 wurden Termine abgestimmt und festgelegt.

Traditionell wurde das Schießen um den „Helmut Krutz-Wanderpokal“ durchgeführt. Der Pokal wurde 1990 gestiftet und wird jährlich zum festgelegten Termin mit dem Luftgewehr ausgeschossen. Teilnahmeberechtigt ist jedes Mitglied der Abteilung Sportschießen der SG Zoll. Am Pokalschiessen haben 16 Schützen teilgenommen. Michael und Ehrhard haben sich für den Pokal qualifiziert und   durch Losentscheid ging der Pokal an Ehrhard.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages war das alljährliche Grünkohlessen, welches durch Frank und Birgit vorbereitet wurde und wie immer hervorragend mundete. 

An dieser Stelle möchte wir allen helfenden Händen einen herzlichen Dank aussprechen.

Ehrhard 

Spartenleiter 

Info Bericht 2 der Sparte Schießen der SG Zoll

Das erste Schießtraining wurde am 02.01.2020 in Wandsbek durchgeführt. Folgende Termine stehen für die Rundenwettkämpfe fest. 

Luftpistole: 16.01./ 30.01./ 03.02./ 20.02./ 02.03.2020 

Luftgewehr Auflage: 11.02./ 05.03./ 24.03.2020

Für dem 01.02.2020 hat der Schützenverein Neugraben-Scheideholz von 1894 e.V. zum Königsball eingeladen und eine Abordnung mit Schützen der Sparte Schießen, nimmt teil.

Ein weiterer Höhepunkt wird das Freundschaftsschießen am 08.02.2020 in Neugraben sein. Der Schützenverein Neugraben-Scheideholz ist Gastgeber und die Sparte Schießen der SG Zoll wird den Wanderpokal verteidigen.

Für die Wettkämpfe und Veranstaltungen im Jahr 2020, wünschen wir allen Schützen viel Spaß und Erfolg.

 

Spartenleiter Schießen

Ehrhard  

Info 2020 der Sparte – Schießen

Auf diesem Wege möchten wir alle Schützenschwestern und Schützenbrüder ein gesundes Neues Jahr wünschen.

Mit unserer Weihnachtsfeier am 13.12.2019 in der Gaststätte „Mylos“, schlossen wir gemeinsam, in geselliger Runde, mit 30 Schützenschwestern und Schützenbrüdern, das Jahr 2019, ab.

Für die Rundenwettkämpfe 2019 / 2019 stehen die Ergebnisse der Hinrunde fest. 

Mannschaftsergebnis Luftgewehr Auflage: Platz 1  HASPA 6 : 0

                                                                             Platz 2  SG Zoll                   4 : 2

                                                                             Platz 3  Ross                   2 : 4

                                                                             Platz 4  SG ERGO/ Haspa  0 : 6

In der Mannschaftswertung Luftpistole nehmen wir den 5. Platz ein.

Für die Rückrunde mit der Luftpistole haben wir im Januar 2020 zwei Termine, den 16.01. und 30.01.2020.

Unsere Mitgliederversammlung mit Pokalschießen und Grünkohlessen findet 

 am 11.01.2020, 11.00 Uhr in Rahlstedt statt.

Das erste Treffen bei – Mylos -, für alle Mitglieder der Sparte Schießen, erfolgt am 08.01.2020, ab 17.00 Uhr.

 

Spartenleiter Schießen

Ehrhard

Fußball: Herren sind Vizemeister 2020 in der Halle

von Robert Kath

Am 18. Januar fanden die Herren-Hallenmeisterschaften in der Halle der Otto-Hahn-Schule in Jenfeld statt.

Da die Commerzbank die Teilnahme zurückzog, nahmen nur 5 statt der geplanten 6 Mannschaften teil. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden mit Hin- und Rückrunde. Mit einem gut besetzten Kader starteten wir souverän mit einem Sieg gegen das Team von Lufthansa in das Turnier. Im zweiten Spiel kamen wir jedoch trotz deutlichem Übergewicht an Torchancen nicht über ein 0:0 gegen Hamburg Port Authority hinaus. Da jedoch im Anschluss das Spiel gegen die Hochbahner gewonnen wurde und gegen den Vorjahres-Sieger Schröder United in der letzten Spielminute der 1:1 Ausgleich gelang, gingen wir als Zweitplatzierte mit Ambitionen auf den Titelgewinn in die Rückrunde.

 

 

 

Der Start glückte und so wurden die Spiele gegen Lufthansa und nunmehr auch gegen die Jungs vom Hafen erfolgreich gestaltet. Da sich die Hochbahner in der Rückrunde jedoch deutlich gesteigert haben und wir unsere Torchancen nicht nutzen konnten, ließen wir in diesem Spiel Zwei Punkte liegen. Der Tabellenführer Schröder United kam jedoch auch nicht verlustpunktfrei durch das Turnier und somit hatten wir im letzten Spiel unser erhofftes Finale.

Mit einem Sieg gegen Schröder United hätten wir den Turniertag mit dem Meistertitel krönen können, unterlagen jedoch nach einem guten Kampf unglücklich mit 0:1. Dennoch konnte mit der Vizemeisterschaft ein Erfolg für die Herren verzeichnet werden.

Fußball: Lutz-Möller-Gedächtnisturnier

Am Sonntag, den 15.12.2019 fand in Sporthalle der Otto-Hahn-Schule das alljährliche Lutz-Müller-Gedächtnis-Turnier statt. Das Unglück liegt nunmehr 30 Jahre zurück. Anlässlich des Jahrestages der Katastrophe wurden die Geschehnisse in der Presse noch einmal dargestellt.

https://www.mopo.de/hamburg/historisch/tote-auf-der-ms-hamburg-das-unglueck–von-dem-keiner-notiz-nahm-33472984

Die Bilder zeigen das Ausmaß des Dramas bei dem 3 Menschen starben. Darunter auch der erst 28 Jahre alte Zöllner Lutz Möller.

Ihm zu Gedenken trafen sich 5 Mannschaften, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Im Modus jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel dominierte und triumphierte am Ende das Team des TSV Wandsetal.

Martin Laude, dem großer Dank für die Organisation gilt, verabschiedete die Anwesenden in die verbliebene Vorweihnachtszeit.

 Wandern: Tourenvorschläge für das Jahr 2020

15.02.2020      Mehlbüdelwanderung von Pinneberg nach Borstel-Hohenraden

Wanderführer: Uschi Boje und Edgar Grobys                                  11/7 km

 

 

14.03.2020      Rundwanderung um die Stadtinsel von Lübeck auf den Wällen

der einstigen Befestigung

Wanderführer: Horst und Hannelore Seiler                                      7/6 km

 

25.04.2020     Von Geesthacht nach Schnakenbek

Wanderführer: Michael und Uschi Boje                                            6/3 km

 

23.05.2020     Besuch der Wiener Sportfreunde

Stadtwanderung vom Meßberg zum Fischmarkt

Wanderführer: Michael und Uschi Boje                                            8 km

 

13.06.2020      Hafencitywanderung      

Wanderführer Uwe und Traute Hiller                                                7/3 km

 

 

11.07.2020      Wanderung durch die Hahnheide

Wanderführer: Harald und Hannelore Schulz                                  10/5 km

 

15.08.2020     Von Rahlstedt über Farmsen durch den Eichtalpark

Wanderführer: Manfred und Erika Keibel                                         9/5 km

 

19.09.2020     Vom U-Bahnhof Meiendorfer Weg nach Duvenstedt

Leitung: Michael und Uschi Boje                                                      13/5,5 km

 

06 – 13.10.2020 Wanderreise nach Bad Bocklet

Organisation und Leitung: Edgar und Gerhild Grobys

 

14.11.2020      Wanderung im Sachsenwald

Wanderführer: Harald und Hannelore Schulz                                   12/5,5 km

 

12.12.2020     Von Wedel durch die Wedeler Au ins Schnakenmoor

Wanderführer: Edgar und Gerhild Grobys                                       10/5 km

 

 

 

 

 

 

Wandern: Bericht Jahreshauptversammlung

von Gerhild Grobys

Am 26. November 2019 fand im Betriebssportcasino, Wendenstr.120, die Jahresversammlung der Wandergruppe in der SGZ statt. 29 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil, darunter auch der Vorsitzende der SGZ, Jürgen Kausch.

Die Abteilungsleiterin ging zunächst auf die Ereignisse des vergangenen Jahres ein und erwähnte besonders den Todesfall der Wanderfreundinnen Anneliese Kranz und Ingrid Muus, den Austritt der Wanderfreundin Gertrud Wagner zum 31.12.2019. Dabei ist zu erwähnen, daß Gertrud Wagner am  23.12.2019 verstorben ist.

Einen Neuzugang gab es erfreulicherweise, nämlich den von Doris Repkewitz. Auch  das Ehepaar Kuhn, das bisher nur bei den Schützen sportlich tätig war, hat sich der Wandergruppe angeschlossen und erfreut sich großer Beliebtheit. Darüber hinaus berichtete die Abteilungsleiterin noch, daß die Langwanderer im letzten Jahr bei ihren Wanderungen 160 km und die Kurzwanderer 104 km gelaufen seien, und sie hob noch einmal die gelungene Wanderreise in den Schwarzwald hervor.

Zur Abteilungsleiterin wurde Gerhild Grobys wiedergewählt.

Die Wanderungen für das Jahr 2020 mit ihren Terminen sind in der beigefügten Liste zu finden.

Die nächste Jahresversammlung der Wandergruppe soll am 27. November 2020 wieder im Betriebssportcasino, diesmal allerdings bereits zur Mittagszeit stattfinden.

Wandern: Wanderreise 2019

von Gerhild Grobys

 

In diesem Jahr ging die Reise der  Wandergruppe unter der Leitung von Michael und Uschi Boje in den Schwarzwald nach Titisee-Neustadt. 17 gutgelaunte Wanderer kamen am 7.September nahezu pünktlich mit dem Zug in Titisee an und wurden dort von Uschi und Michael Boje in Empfang genommen. Gemeinsam fuhren wir weiter nach Neustadt, wo wir im Hotel „Jägerhaus“, nur 200 m vom Bahnhof entfernt, sehr gut untergebracht waren. Gleich am ersten Tag sahen wir uns den hübschen kleinen Ort an, der mit einem gewaltigen Münster und einem kleinen Kurpark aufwarten kann.

Am nächsten Tag fand in der Nähe, in St. Märgen, das Roßfest statt. Da mußten wir natürlich hinwandern. Leider spielte das Wetter nicht mit: Schon beim Frühstück begann es zu regnen und hörte den ganzen Tag über nicht mehr auf. Der festliche Umzug in St. Märgen mit den geschmückten Schwarzwälder-Pferden fiel buchstäblich ins Wasser. Aber zu Petrus‘ Ehrenrettung muß man sagen, daß dies der einzige Tag war, an dem es bei unserem Aufenthalt im Schwarzwald regnete. An allen anderen Tagen schien die Sonne und bescherte uns wunderschöne Wanderungen wie den Ausflug in die Ravennaschlucht mit einem Abstecher in eine echte Seilerei, die Wanderung zum Schluchsee mit einer schönen, sonnenbeschienenen Dampferfahrt und eine kundige Führung durch Freiburg. Der  Höhepunkt der Reise war sicherlich die Wanderung vom Feldberg ins Bärental, wo es im Raimartihof eine geradezu unglaublich üppige Brotzeit gab. Zum Abschied schließlich gab es die Wanderung in Lenzkirch mit einer Brauereibesichtigung, wobei nicht nur jedes Zöllnerherz höher schlägt.  In dieser Woche sind die Langwanderer 60 km und die Kurzwanderer 45 km gelaufen. Da hat sich seit der letzten Reise doch etwas verändert. Die Kondition der Wanderer hat ein wenig nachgelassen. Das ist sicherlich dem Alter geschuldet. Man darf nicht vergessen, daß inzwischen mehr als die Hälfte der Wanderer älter ist als 80 Jahre. Und für diese Altersklasse ist dann die Wanderleistung durchaus anerkennenswert.

Am 14.09. wurde die Rückfahrt angetreten, und alle waren sich einig: Es war eine wunderschöne Fahrt in eine Gegend, die man unbedingt noch einmal besuchen muß, nicht nur wegen der herrlichen Landschaft, sondern auch wegen der unvergleichlichen Schwarzwälder Kirschtorte, die man in Titisee genießen darf.

An Uschi und Michael Boje geht ein ganz großes Dankeschön für die perfekt gestaltete Reise, für all die vielen Vorbereitungen und die liebevolle Durchführung.

Neujahrs-Fußballturnier des BSV: Wasser/Zoll Hamburg machte das Rennen

Fußball: Am Samstag, den 04.01.2020 nahm die SGZ zum vierten Mal in Folge an dem Neujahrsturnier in Bad Bramstedt teil. Im lokalen Anzeiger erschien am 08.01.2020 dazu der folgende Artikel. 

 https://www.ihranzeiger.de/detailansicht-news-bad-bramstedt/turbulentes-turnier-mit-einem-echten-elfmeter-krimi.html